Datenschutzvorfall bei der AnyDesk-Fernwartung

Vielleicht hast Du das schon mitbekommen…. es gab kürzlich einen Datenschutzvorfall bei AnyDesk. Das ist die Software, die ich nutze, wenn ich Dir remote helfe.

Die Software bei Dir -> Update einspielen

Die Mindestversion, die Du haben solltest ist 8.0.8. Das kannst Du prüfen, indem Du AnyDesk startest und aus dem Hamburger-Menü den Punkt „Über AnyDesk“ auswählst:

AnyDesk Version 8.0.8

Falls Deine Version älter ist, lade die aktuelle Version vom Hersteller und installiere sie. Trau Dich! Das ist ganz einfach:-)

Ruf mich an, wenn Du meine Hilfe haben möchtest.

Die Software bei mir -> sicher

… ist aktuell.

Dein Konto bei Anydesk -> nicht relevant

Sofern Du es nicht getan hast, gibt es kein Konto von Dir bei Anydesk. Das ist nicht nötig für die Nutzung der Software und Du brauchst auch keine Lizenz, wenn Du von mir Unterstützung bekommst. Die brauche und habe ich.

Mein Konto bei Anydesk -> sicher

Ich nutze für mein Konto bei Anydesk Zugangsdaten, die nur für dieses Konto Verwendung finden.

Weiterfuehrende Informationen, zum Beispiel von Heise aus Hannover.

Read more

Kinder und Smartphones

Ich bedaure jeden Tag, dass ich meinen Kindern vor ein paar Jahren, dank Covid, iPads bereitgestellt habe. Keine Frage, an viel zu vielen Tagen freue ich mich daruber, weil ich mir damit Freizeit erkaufe. Und gleichzeitig habe ich sehr grosse Angst vor den noch unklaren Folgen.

Ein Beitrag aus dem Podcast von Rich Roll beschreibt drei Aspekte dieses Themas. Es geht in drei Teilen um die Entwicklung von Kindern in gebundener Freiheit, den Umgang mit Sozialen Median und dem Umgang mit Smartphones.

Ich bin unglaublich froh, dass wir als Familie einen einigermaßen regulierten Zugang dazu gefunden haben, den alle teilnehmenden Personen akzeptieren! Und gleichzeitig sehe ich, wie kompliziert allein die technische Seite der Debatte ist! Ok, ich kenne aus ‚historischen Gründen‘ nur die iPhone-Welt mit dem Bildschirmzeit-Feature. Meine initiale Freude war schnell dahin, als ich merkte, welche Löcher in der Bildschirmzeit sind und das liegt nicht nur an der komplexen und für mich schwer verständlichen Einrichtung. Abhilfe kann die ein oder andere Zusatzkaufsoftware schaffen, was die Konfiguration noch erheblich verkompliziert.

Wir kommen nicht darum herum, mit guten Beispiel, achtsam und transparent, voranzugehen. Des weiteren ist es erforderlich, mit den Kindern dafür in aufrechter Verbindung zu bleiben.

Read more

Ein Leben ohne Mircosoft (Office)?

Ich komme ja eigentlich aus der Unix-Welt. Irgendwann habe ich jedoch eingesehen, dass Windows einfach noch am umgänglichsten ist, auch in unserer Familie und so arbeite ich seit Jahren weitgehend mit Windows. Zunehmend jedoch entpuppt sich Microsoft als unsympatisch. Der letzte große Coup ist Microsofts bestreben, meine IMAP-Zugangsdaten zu sich in die Cloud zu holen. Spätestens ab jetzt werde ich mindestens Outlook nicht mehr verwenden und rate explizit von dessen Einsatz ab.

Update: Microsoft hat Stellung bezogen.

Mittelfristig werde ich versuchen, ohne Microsoft 365 auszukommen. Das bedeutet ich brauche Alternativen fuer Word und Excel. Besonders zu schaetzen wusste ich die funktionale Integration des OneDrive in meine iOS-Welt. Mir gefaellt auch das automatische Speichern, die gemeinsame Bearbeitung, etc. etc. etc.

Ich brauche also eine gute Alternative und schaue mir dazu LibreOffice in Kombination mit pCloud* an. Das ganze waere dann sogar mit Linux moeglich.

Ich beabsichtige, diesen Beitrag mit meinen Erkenntnissen zu erweritern.

* Anzeige mit Provisionslink

Read more

Zur Verwendung der Bitlocker Laufwerkverschluesselung

Kuerzlich kam ein Kunde, dem ich vor einigen Jahren einen gebrauchten Laptop mit Windows besorgt hatte, mit dem augenscheinlich defekten Geraet auf mich zu. Der Rechner startete nicht mehr. Der Kunde hatte bereits versucht, die Festplatte auszubauen und von einem anderen Rechner darauf zuzugreifen. Die Idee ist gut und ich freue mich ueber die Eigeninitiaitve! Der Zugriff scheiterte jedoch, weil die Festplatte mit der Windows Bitlocker Laufwerkverschluesselung geschuetzt war. Der Schluesse dafuer lag nicht vor, leider nur als PDF auf der Festplatte. Keine Chance, so auf die Daten zuzugreifen.

Diese Geschichte ging gut aus, weil dem Rechner nur eine CMOS-Batterie fehlte und dieser danach wieder starten konnte Wir hatten Glueck, dass das Mainboard noch intakt war, denn der Bitlocker-Schluessel war in dem TPM auf dem Mainboard gespeichert. Die Platte konnte geoeffnet werden and genau diesem Mainboard.

Wenn ich frueher bei Windows 10 Pro die Laufwerksverschluesselung fuer einzelne Kunden aktiviert habe, habe ich immer einen Zettel mit beigelegt. Wenn Du den nicht mehr findest, drucke GENAU JETZT Deinen Bitlocker-Schluessel aus!

Das geht so:

Oeffne den Windows Explorer und navigiere links zu Dieser PC. Finde rechts unter Geräte und Laufwerke Dein Laufwerk C:. Ist dort ein Schloss dargestellt, dann ist die Verschlüsselung aktiv.

Von hier aus gelagst Du ueber das Kontext-Menue des Laufwerks zur Bitlocker-Verwaltung.

Im Folgenden gelangst Du zur Bitlocker-Verwaltung. Bestaetige ggfs. die noetige temporaere Ausweitung Deiner Rechte.

Waehle nun die fuer Dich passende Moeglichkeit der Sicherung. Die Speicherung in Deinem Microsoft-Konto ist komfortabel und birgt gleichzeitig auch Risiken. Eine Speicherung in eine Datei macht nur Sinn, wenn Du diese Datei auch erreichst, wenn der betroffene Computer nicht verfuegbar ist. Drucken und abheften geht auch, wenn Du den Zettel spaeter wiederfindest. Ich speichere den Schluessel in meinem Password-Manager.

Folge den jeweiligen Anweisungen.

Read more